NEWS
27.08.2017 :: Mittelpunkt 2017

Sei dabei und werde aktiv:: weiter

27.08.2017 :: F.R.E.D. 2017

Alle Neuigkeiten zum F.R.E.D. - dem Preis für Fortschrittliche Rollenspiel-Entwicklung in Deutschland - auf einer eigenen Seite. Dort finden sich Informationen zur Jury, zum Bewerbungsverfahren, zu den Teilnahmebedigungen. Hier...:: weiter

30.05.2017 :: DLRV auf der RPC

Der DLRV war auch in diesem Jahr wieder auf der RPC in Köln vertreten. Wir bedanken uns bei unseren Gästen und Unterstützern. :: weiter

Kategorie: Alle News

Was ist LARP

Was bedeuten die ganzen Abkürzungen

 

Bei einer Liverollenspiel Veranstaltung stösst man immer wieder auf Abkürzungen und spezielle Hobby-Ausdrücke - hier eine kurze Übersicht der wichtigsten Begriffe.

 

LARP:

Live Action Role Playing

 

Con:

Abkürzung für Convention – eine Liverollenspiel-Veranstaltung

 

SC :

Spieler-Charakter – Spieler auf einem Liverollenspiel

 

NSC:

Nicht-Spieler-Charakter – Mitspieler, die ihre Rolle von der Spielleitung bekommen und den Plot vorantreiben

 

Springer-NSC:

Ein Mitspieler mit wechselnden NSC-Rollen

 

SL:

Spielleitung – sozusagen die Schiedsrichter bei einem LARP; sie haben bei Spielsituationen die Entscheidungsgewalt

 

Time-In/Time-Out:

begrenzt die Spielzeit

 

Intime:

Aktion gehört zum Spielgeschehen

 

Outtime:

Aktion gehört nicht zum Spielgeschehen

 

Outtime-Blase:

(oft störendes) Outtime-Gespräch während eines Cons

 

Plot:

Geschichte, Abenteuer, um das sich die Veranstaltung dreht.

 

Charakter:

So nennt man die Rolle, die man spielt.

 

Gewandung:

Kostüm, Kleidung des Charakters

 

Location:

Veranstaltungsort

 

Sani:

Notruf nach realer medizinischer Hilfe

 

Time-Freeze:

Spielstopp, Unterbrechung des Spiels durch die Orga

 

Stop:

Spielstopp aufgrund einer Gefahrensituation

 

Orga:

Abkürzung für Organisations-Team eines Cons

 

SIM:

Abkürzung für Simulationsleitung einer Hintergrundwelt