NEWS
27.06.2018 :: Mitgliederversammlung

Wir bedanken uns für Eure Unterstützung:: weiter

23.03.2018 :: DLRV auf der RPC 2018

Die Vorbreitungen laufen auf Hochtouren.Auch in diesem Jahr sind wir auf der RPC in Köln.Auf der vom DLRV e.V. organisierten Fläche werden Vereine, Orga-Gruppen, Händler und Hersteller den Besuchern einen umfassenden Einblick in...:: weiter

04.03.2018 :: LARPwerker Convention 2018

Eine tolle Messe, nicht nur für die Besucher:: weiter

Preis für 'Fortschrittliche - Rollenspiel - Entwicklung - Deutschland

Für den F.R.E.D. Preis gibt es eine eigene Website.
Unter : www.larp-Fred.de findet ihr aktuelle Informationen zur diesjährigen Bewerbung und Verleihung.

Die Verleihung wird auf dem MittelPunkt 2018 stattfinden. Wir freuen uns Eure Projekte vorgestellt zu bekommen.

Der DLRV e.V. wünscht allen teilnehmenden viel Spaß bei Euren Projekten und vor allem viel Erfolg!

FRED

Mit dem F.R.E.D., dem Preis für

Fortschrittliche Rollenspiel-Entwicklung in Deutschland,

zeichnet der DLRV besonders schöne oder innovative LARP-Konzepte aus, die im Vorjahr im deutschsprachigen Raum umgesetzt werden.

Der Preis soll die Weiter-entwicklung von Liverollenspiel fördern und zur Nachahmung anregen. Zu gewinnen gibt es, neben dem Ruhm, eine kleine Statue, die an den offiziellen Namensgeber Fred Schwohl erinnert.


Auf dem MittelPunkt vergibt der Deutsche Liverollenspiel-Verband jährlich den F.R.E.D. – den Preis für Fortschrittliche Rollenspiel Entwicklung in Deutschland. Wir zeichnen besonders schöne oder innovative LARP-Konzepte aus, die im deutschsprachigen Raum umgesetzt wurden. Damit wollen wir die Weiter-entwicklung unseres Hobbys fördern und zur Nachahmung anregen.
Der Preis ist eine Auszeichnung für all diejenigen, die durch ihren Einsatz das Hobby voranbringen. In der Regel wird diese logistisch aufwändige, verantwortungsvolle und kreative Arbeit von ehrenamtlichen Personen verrichtet und das möchte der Verband würdigen.

Der F.R.E.D. soll Orga-Teams die Möglichkeit geben, ihre Spiele einer breiteren Öffentlichkeit vorzustellen. So soll ein kreativer Austausch unter den Liverollenspielern ermöglicht werden, der für eine bunte, vielfältige und ideenreiche Hobbylandschaft sorgt.

Ebenso soll mit Hilfe des Preises Qualität gefördert werden. Die der Bewertung zugrundeliegenden Kriterien sind Qualitätsmaßstäbe für Liverollenspiele, an denen man sich bei der Vorbereitung eines Spiels orientieren kann. Sie wurden von der Arbeitsgruppe des Verbandes, bestehend aus erfahrenen Liverollenspielern, zusammengestellt.

Widmung

Der Preis ist dem Andenken an Fred Schwohl gewidmet, der im Juli 2007 verstorben ist. Fred war ein liebenswürdiges Urgestein der deutschen LARP-Szene, der die augenzwinkernde Anspielung auf seine Person immer mit Humor verstanden hat und selbst zweimal der Jury angehörte.

Ein bunter Rückblick

Gerne schauen wir auf die vielen Preisträger des F.R.E.D. in den letzten Jahren zurück.

Hier präsentieren wir euch die ehemaligen Teilnehmer/innen und nätürlich auch die Gewinner.

2006 - Oberwesel

“Die große Turney” – Phantastische Welten e.V., Förderverein für mittelalterliches Laienschauspiel e.V. und Nebellegenden e.V.

Assessment-Center Starfleet Operations ?

 

2007 - Oberwesel

„Galladornkriege“ – Badische Schwertspieler e.V., Vlad e.V., Hammerkunst und Gilde der Drachenreiter e.V. (Veranstaltung, bei dem Konflikte an zwei Fronten in verschiedenen Kriegsszenarien ausgespielt wurden. Anstelle von NSCs fungierten als Gegner jeweils die Spieler des anderen, im Szenario nicht betroffenen, Frontabschnitts)

 

2008 - Oberwesel

“Waldritter” - Waldritter e.V.

„Wogenwolf“ – Ulfhednar (ein nach historischen Vorlagen in unzähligen Arbeitsstunden auf dem Rittergut Brokeloh bei Hannover (dem Gelände des ConQuest of Mythodea) errichtetes Wikinger-Langhaus)

 

2009 - Oberwesel

"Projekt Prometheus" - basa e.V., Waldritter e.V.

"Die Reise nach Tunguska”

 

2010 - Berlin

"yksi/üç“ - basa  e.V., Larson Kaspar (ein Spiel, das sich mit Menschenrechten und dem Wert menschlichen Lebens auseinander gesetzt hat)

 

2011 – Köln

Bestes Werbemedium:

  • LoP 28 (Werbemix aus Teasertrailer, Lied, Hörspiel, Kurzfilm und Forenrollenspiel)
  • Geschichten und Legen aus Dargaras (Hörspiele und Hörge-schichten zum Fantasyland Dargaras)
  • www.Mynastery.org (Einstiegsseite zum Alternate Reality Game „Projekt Prometheus“)

 

Beste Ausstattung:

  • Raumschiff Highlander (Kulisse einer multifunktionalen Raum-schiffbrücke)
  • Lager der Elben (Lager einer Spielergruppe beim Epic Empires)
  • LoP 28 – Verbrannt in alle Ewigkeit (Steamfantasy-Ausstattung des Abschluss-Cons einer Con-Reihe)
  • Zeitmaschine (Requisite für ein Kinder-LARP bei einem Stadtteil-Fest)

 

Bestes Edu-LARP:

  • Drachenlabyrinth (Dungeon in Hamburg)
  • ??? und die Wende (Alternate Reality Game für die ganze Familie)
  • Living Dead (experimentelles politisches Liverollenspiel)
  • Dungeon2Go (Übergang vom Computer- zum Liverollenspiel)
  • Lichterfest (Zeitreise während eines Stadtteilfestes)

 

Bestes LARP:

  • Sieben Eichen (Horror-Con in einer Psychiatrie der 1920er Jahre)
  • Das Caligari-Komplott (Ein LARP mit Vorspiel, Zeitsprung und Blockbuster)
  • Go Dead – Return of The Living 80s (Zombiecon mit fantastischen Masken)
  • Wege der Magie – Ein Geolarp (Eine Verknüpfung von LARP und Geocaches, gespielt in drei Zeitebenen)

 

Gesamt-Sieger

  • Das Caligari-Komplott (Ein LARP mit Vorspiel, Zeitsprung und Blockbuster)

 

2012 – Mainz

Bestes Werbemedium:

  • “Buffalo Hill” - Die Thurngruppe
  • “Darkland VIII: der Freyhafn” - Darkland e.V.
  • “Projekt Prometheus: Der Anschlag” - Waldritter e.V., basa e.V, Und Action!
  • “Sewerien III” - Rabenschwinge LARP Entertainment
  • “RESURRECTION & REVENANT Episodes - Gangbangers” - LarpOS e.V.

 

Beste Ausstattung:

  • “Spectaculus 2011” - Kinder-Jugend-Kultur e.V.
  • “Buffalo Hill” - Die Thurngruppe
  • “Darkland VIII: der Freyhafn” - Darkland e.V.

 

Bestes Edu-LARP:

  • “Lernen durch Erleben” - Waldritter e.V.
  • “Spectaculus 2011” - Kinder-Jugend-Kultur e.V.
  • “Die Mauer” - Waldritter e.V.
  • “Projektwoche 70er-Jahre-LARP” (Bertolt-Brecht-Schule, Nürnberg)
  • “Zeit für Helden” - Phantastische Geschichten und Waldritter e.V.

 

Bestes LARP:

  • “Darkland VIII: der Freyhafn” - Darkland e.V.
  • “Das Joch der Wahrheit” - Luhenburg e.V.
  • “Buffalo Hill” - Die Thurngruppe
  • “Projekt Konquistadoren- Larp trifft Siedler von Catan ” - Karsten Dombrowski, Tara Moritzen
  • “RESURRECTION & REVENANT Episodes - Gangbangers” - LarpOS e.V.
  • “It’s full of LARPs…” - ErlebnisReich e.V.
  • “Aki no Hana 2 - Platz des letzten Friedens - ErlebnisReich e.V.

 

Ehrenfred (scherzhaft):

  • Tape

 

2013 - Limburg

Bester Werbetrailer:

  • “Die Fremden” - Waldritter e.V., basa e.V., Und Action!

 

Bester Ausstattung:

  • “Chronos Chroniken”

 

2014 - Bilstein

Idee:

  • “All Eyes On Me“

 

Ausstattung:

  • “Das Kreuz des Wotans“

 

Medien:

  • „PixelHeld*innen“ – Waldritter e.V.

 

Nachwuchs-, und Familienförderung:

  • „Larp Basar 3“

 

Bildungs-, und Weiterbildungskonzept:

  • „Tower of Babel“ – Waldritter e.V. und „Silvanische Wälder 2“ – Waldritter e.V.

 

Weitere Bewerber:

  • „Natur Action Mittelalter“ – Waldritter e.V.
  • „Silvanische Wälder“ – Waldritter e.V.

 

Mini-FRED:

  • „Kriegsgeschichten“ – Taisia Kann

 

Weitere Bewerber:

  • „GreenCard“ – Daniel Steinbach
  • „Hollywood“ – Dennis Lange
  • „Datenwelten 2084“ – Carmen Muhs

 

2015 – Freusburg

Idee:

  • “Hotel Stalin“ – Hotel-Stalin-Orga (Horror-LARP im geschichtlichen Setting des Rußland 1952... Stalin ist tot, aber niemand weiß es)

 

Ausstattung:

  • “Tales from the North“ – Tales-from-the-North-Orga

 

Medien:

  • „Geschichten der Geheimen Welt“ – Christian Hellinger, Pierre, Uwe

 

Nachwuchs-, und Familienförderung:

  • „Junktown“ – Waldritter e.V.

 

Bildungs-, und Weiterbildungskonzept:

  • „Projekt Exodus“ – basa e.V., Waldritter e.V., Twelve Colonies

 

Weitere Bewerber:

  • transit – Sonnenwende-Orga

 

Mini-FRED:

  • „Falsch verbunden“ – Martina Ryssel

 

Weitere Bewerber:

  • „Die Quote“ – Daniel Steinbach
  • „CTRL“ – Amselm Maria Sellen

 

2016 – Poppenhausen

Idee:

  • “Die letzte Fahrt der Demeter” - Stefan Deutsch

 

Ausstattung:

  • “ROOTS Chronicles III - Legenden sterben nicht im Bett” - Roots-Orga

 

Medien:

  • „Black Diamond“ – BD-Larp-Team

 

Nachwuchs-, und Familienförderung:

  • „Felder der Ehre” - ECW Jugendbildung e.V.

 

Bildungs-, und Weiterbildungskonzept:

  • „Flucht.Gefahr.Akzeptanz” - Waldritter e.V.

 

Mini-FRED:

  • „Heroes of our own epics” - Taisia Kann

 

Weitere Bewerber:

  • "Der Bankraub" - Claudia Carla, Cornelia Ewert
  • "Der Testflug" - Mary B.
  • "Der Prozess" - Daniel Steinbach
  • "Die Wahl der Weinkönigin" - Silvia Ochlast, Björn Butzen
  • "Friendly Fire" - Armin Amiraraghi, Inga, Nele
  • "Suity Hero" - Antja Brandt, Karine Evanno, Ronja Lindenberg, Karsten Lucke, Vasiliki Medoulka
  • "ReStart" - Severin Rast
  • "Revenge oder: Polizisten erschießen Spaziergänger im Park" - Nils Einsfelder, Dennis Lange
  • "Sterbt, Ihr Schweine!" - Alina Bugelnig, Olivia Fischer, Alexander Neubauer

2018 - Heldrungen

Gesamtdesign: Skull & Crossbones

Gesamtaustattung: Tunguska – Experiment kalter Friede

Setting: Das Ende – Les survivants

Nachwuchsförderung: Ankunft

Gruppenkonzept: Akrapor

Mini-LARP: The Frontline

Sonder-F.R.E.D.: Dirk Springenberg

 

Weitere Bewerber unter:www.larp-fred.de